Phosphat

Salze der Phosphorsäure, die ein wichtiger Nährstoff für Pflanzen, Tiere und Menschen sind. Im Gartenteich gilt: Ein zuviel kann sich auf das Algenwachstum auswirken (Algenblüte).

Phosphate gelangen durch Leitungswasser, Dünger, Fischfutter und andere organische Zersetzungsprozesse in das Teichwasser. In einigen Gebieten werden sie sogar bewusst dem Trinkwasser zugesetzt um einer „Verkalkung“ des Rohrnetzes vorzubeugen. Wenn es bei Ihnen unmittelbar nach einem Wasserwechsel zu einer Algenblüte kommt, sollten Sie die entsprechenden Werte bei Ihrem regionalen Wasserversorger erfragen.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, keinen Phosphatmangel in Ihrem Teich zu haben. Es wird meist ein Überangebot vorhanden sein.

Im Handel gibt es entsprechende Phosphatfäller bzw. -binder. Erfahrungen liegen hier nicht vor, jedoch sollte wohl eher nach dem Motto verfahren werden: „Was ich in den Teich kippe, bekomme ich nicht wieder heraus“. Also: Finger weg bzw. die Ursache finden und möglichst vermeiden.

Eine Möglichkeit der unproblematischen Phosphatverminderung ist evtl. die dauerhafte Anwendung von Zeolith.


start/glossar/phosphat.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/28 22:59 von system1
Der Inhalt dieser Seite unterliegt der Creativ Commons License by-nc-sa 2.0, soweit nicht im Einzelfall anders bestimmt.
Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0