Pflegearbeiten

Alle Pflegearbeiten zielen auf eine möglichst gute Wasserqualität und Erhaltung der für Tiere und Pflanzen notwendigen Umgebungsbedingungen. Fäulnisprozesse müssen vermieden bzw. frühzeitig gestoppt oder unterbunden werden. Basis hierfür bildet eine meist tägliche Sichtkontrolle (auch im Winter, wenn der Teich mit Fischen besetzt ist).

Je nach Jahreszeit fallen unterschiedliche Pflegearbeiten an.

Zu den Pflegearbeiten gehören Dinge wie:

  • Entfernen von verwelkten Blüten, Blättern und Pflanzen(-teilen)
  • Größere Verdunstungsverluste durch Wasserzugabe ausgleichen
  • Ersatz abgestorbener Pflanzen durch Neu- bzw. Nachpflanzung
  • Ausdünnen überschießenden Pflanzenwachstums
  • Überprüfung der Kapillarsperre
  • Prüfen, ob z.B. bei starken Regenfällen kein Wasser von der Umgebung in den Teich fließen kann (unerwünschter Nährstoffeintrag, Algen)
  • Entfernen / Absaugen überschüssigen Mulms im Frühjahr bzw. spätestens im frühen Sommer (wegen der Insektenlarven nicht im Herbst oder Winter)
  • Mechanische Entfernung übermäßig wachsender Fadenalgen
  • Regelmäßige Sichtkontrollen auf z.B. Wassertrübung durch tote Frösche, Fische oder anderer Tiere,
  • Abnorme Wasserverluste (evtl. Undichtigkeiten bzw. Löcher in der Teichfolie)



Bei Fischbesatz bzw. Pumpen-/Filterbetrieb:

  • Kontrolle des Bestandes und evtl. Suche nach toten Fischen (sofortige Entnahme erforderlich)
  • Auffälligkeiten im Verhalten und Aussehen der Fische (Krankheiten, Verletzungen)
  • Regelmäßige und rechtzeitige Reinigung des Filters
  • Innenreinigung der Schläuche zwischen Pumpe und Filter (diese setzen sich im Laufe der Zeit innen immer mehr zu)
  • Verstopfte Filter
  • Kontrolle der Schläuche, Schlauchschellen und Verbindungen auf Undichtigkeiten bzw. Verwitterung
  • Regelmäßige Teilwasserwechsel durch geeignetes Regenwasser oder Trinkwasser
  • Stilllegung des Filters bei Frostgefahr, Reinigung und Trockenlegung des Filters bis zum Frühjahr, zuzüglich
  • Entnahme der Pumpe, wenn diese in einem nicht frostsicheren Tiefebereich steht (mind. 40 cm)
  • Aufbringen eines Eisfreihalters vor Beginn der Frostperiode



start/pflege/pflegearbeiten.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/03 10:43 von system1
Der Inhalt dieser Seite unterliegt der Creativ Commons License by-nc-sa 2.0, soweit nicht im Einzelfall anders bestimmt.
Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0